JCBA M

Seit ihrer Gründung 1991 konnte sich die Johann Christian Bach - Akademie (JCBA) durch kontinuierliche und konzentrierte Arbeit zu einem homogenen Klangkörper mit einem außerordentlich starken Eigenprofil entwickeln. Hervorstechendstes Merkmal der JCBA ist ihre Fähigkeit, stilgerechte Artikulation mit subtilster Kantabilität zu verbinden, was speziell für eine wirklich adäquate Interpretation der Frühklassik und Klassik unabdingbar ist.

Die Pflege eines im Konzertbetrieb fest verankerten Repertoires versteht die JCBA genauso als Teil ihrer Arbeit wie die Wiederaufführung von Werken, die auf heutigen Konzertprogrammen nur selten oder überhaupt nicht mehr zu finden sind. Bekannt und viel gefragt ist die JCBA auch wegen ihrer perfekten und sensiblen Begleitung von Chören und Solisten. Etliche CD-Aufnahmen stellen dies eindrucksvoll unter Beweis. Im Bachjahr 2000 spielte die JCBA sämtliche großen Chorwerke Bachs in mehreren Zyklen.

Alle Mitglieder der JCBA können auf jahrelange Erfahrungen in deutschen und europäischen Spitzenensembles zurückblicken.

Jeder der Musiker widmet sich zusätzlich intensiv kammermusikalischen Aktivitäten. Dadurch gewinnt das Orchester ein Höchstmaß an individuellem Anspruch bezüglich instrumentaler Perfektion, Flexibilität und Spielfreude.